Infusionsbehandlung

In unserer Praxis werden verschiedene Infusionsbehandlungen mit ausgewählten Naturmedikamenten, die für jeden Patienten individuell entsprechend der Indikation ausgewählt werden, angeboten.

Viele Menschen leiden an unspezifiischen Symptomen wie Müdigkeit, Schwäche, gelegentlichen Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit - insbesondere im Frühjahr.
Diesen Patienten kann die homöopatische Frühjahrskur (Vitalisierungskur)  helfen, um fit und gesund die schönsten Monate des Jahres  genießen zu können.

Manch einer ist in den Wintermonaten mit immer wiederkehrenden Infekten in die Praxis gekommen, sein Immunsystem war dem Ansturm von Viren und Bakterien nicht mehr gewachsen. Auch mit zunehmendem Alter reagiert das Immunsystem weniger flexibel und der Organismus regeneriert sich langsamer. Hier bietet sich eine Entgiftungskur und eine nachfolgende Kur zur Stärkung des Immunsystems besonders an, um einer Chronifizierung vorzubeugen.

Aber auch Patienten, die dauerndem beruflichen oder häuslichen Stress ausgesetzt sind, sollten auf ein leistungsfähiges Immunsystem achten.

Die Kur zur Stärkung des Immunsystems wird auch vor größeren Reisen empfohlen, denn nur ein intaktes Abwehrsystem kann den vielen unbekannten Krankheitserregern trotzen und den Urlaub wirklich zur Erholung werden lassen.

Die Patienten mit peripheren Durchblutungsstörungen klagen über schwere Beine. Ein Spaziergang oder ein Stadtbummel ist für sie eine Belastung. Diesen Patienten kann mit der speziellen homöopatischen Kur gegen Durchblutungsstörungengeholfen werden.

Patientinnen in den Wechseljahren erkennen sich oft selbst nicht wieder; sie sind plötzlich übellaunig und gereizt. Schon durch alltägliche Arbeiten, die sie sonst mit links erledigt haben, fühlen sie sich überfordert. Durch Hitzewallungen und Schweißausbrüche wird die Lebensqualität zusätzlich beeinträchtigt. 

Eine Infusions-/Injektionskur mit homöopatischen Arztneimitteln, speziell auf die Symptomatik der Wechseljahreabgestimmt, kann hier viel dazu beitragen, die Beschwerden zu lindern, um die neue Lebensphase positiv und aktiv angehen zu können.

Bei Patienten mit Schwindel, Tinnitus, Vergesslichkeit, Kopfschmerzen bestehen häufig aufgrund z.B. Atherosklerose Störungen der Mikrozirkulation in den kleinen Hirngefäßen. Die ersten Anzeichen der Vergesslichkeit können nicht auf die leichte Schulter genommen werden, weil sie  die ersten Symptome einer beginnenden Demenz sein können. Um das vorzubeugen und die Beschwerden zu lindern oder sogar zu beseitigen, hilft eine sog. Mikrozirkulationskur.

Weitere Kuren führen zur Stabilisierung des Nervensystems und helfen bei Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis.

Bei einer Kurserie werden in der Regel 10 intravenöse Infusionen 2 Mal wöchentlich verabreicht.

Es gibt außerdem verschiedene Vitaminkuren, die auch als intramuskuläre Injektionen verabreicht werden können.  Diese Vitamine können leider nicht immer mit dem Essen aufgenommen werden.